Höchste Zeit für den Timer von KALTENBACH.SOLUTIONS

Erste Unternehmen der Stahlbranche nutzen den „Timer“ von KALTENBACH.SOLUTIONS, um sich die Schnitt- und Rüstzeiten ihrer Sägemaschinen auf dem Smartphone anzeigen zu lassen. Dafür werden die aktuellen Zeiten zunächst über eine an der Maschine angebrachte „boosterBOX“ erfasst.  Die Bediener ordnen den Schnittzeiten dann die jeweiligen Inhalte zu und erstellen so ihren individuellen Schnittzeit-Katalog. Bei einer Säge können die Schnittzeiten für mehrere hundert Materialien festgehalten werden. Ein solcher Schnittzeit-Katalog ermöglicht die präzise Planung von Arbeitsschritten und hilft dabei, kostensparende Entscheidungen zu treffen.

Wenn es um die konkrete Leistung von einzelnen Sägen ging, musste sich der Stahlhandel genauso wie die Stahlverarbeitung bisher auf reine Schätzwerte verlassen.  Auch erfahrene Mitarbeiter konnten dazu nur ungefähre und immer auch subjektiv gefärbte Angaben machen. Die KALTENBACH.SOLUTIONS hat für dieses Problem jetzt eine einfache Anwendung entwickelt, die direkt über das Smartphone verfügbar ist. Der innovative „Timer“ verbindet die Anforderungen von BDE und MDE zu einer integrierten Lösung und passt zu allen Sägemaschinen, ganz unabhängig von ihrem Alter oder dem Hersteller.

 

Seit Anfang November verwenden führende Unternehmen der Stahlbranche die mobile webbasierte IoT-Technologie mit nachweisbarem Erfolg für ihre Sägemaschinen. Der „Timer“ hilft ihnen dabei, präzise zu planen und schnell zu entscheiden, welche Materialien auf welcher Säge bearbeitet werden sollten. Außerdem erleichtert die neue Lösung das Überprüfen von Maschinen-Einstellungen, die Durchführung von Benchmarks und die Ermittlung echter Kosten. Besonders zufrieden sind die Kunden mit der intuitiven Bedienbarkeit und der unkomplizierten Plug & Play Installation innerhalb von 15 Minuten. Da die KALTENBACH.SOLUTIONS den „Timer“ als Mietmodell anbieten kann, entfallen hohe Investitionskosten und es entsteht schon in kurzer Zeit ein messbarer Mehrwert.